11 | Freitag, 12. August | 20.30 | Aula Schweizer Alpine Mittelschule

DIE SCHWEIZER FAMILIE – DIE KAMMEROPER
PREMIERE

Oper von Joseph Weigl (1766 –1846)
nach einem Libretto von Ignaz Franz Castelli (1781-1862)

In einer DAVOS FESTIVAL-Neufassung für Kammeroper von Philip Bartels
und einer Neuinszenierung von Mathias Behrends

1809 wurde in Wien eine erstaunliche Oper uraufgeführt: DIE SCHWEIZER FAMILIE von Joseph Weigl. Sie zählte in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu den meistgespielten Opern Europas und hat sogar die Komponisten Schubert, Wagner und
Liszt beeinflusst. Der Inhalt der Oper, bei dem die romantische Verklärung der Schweiz einen wesentlichen Aspekt darstellt, trug massgeblich zu einer weitreichenden Schweiz-Begeisterung in Europa bei. Inzwischen ist die Oper gänzlich in Vergessenheit geraten, die Klischeeschweiz hat sich jedoch gehalten.

Das DAVOS FESTIVAL hat die Partitur nun ausgegraben und den jungen Komponisten Philip Bartels beauftragt, damit eine ganz freie, frische und eigene Davoser Fassung für Kammeroper zu erstellen.

Als Richard Wagner als 24jähriger Die Schweizer Familie 1837 in Riga dirigierte, schrieb er für den dortigen Darsteller der Bauern Boll sogar eine Einlage-Arie, die lange als verschollen galt. Dank Kopie des Autographs wird bei der Davoser Fassung von 2016 auch diese Wagner-Arie, die über 150 Jahre von der Bühne verschwunden war, wieder gesungen.

Musikalische Leitung

Inszenierung und Bühne

Kostüme und Maske

Technik und Beleuchtung

Riccardo Bovino

Mathias Behrends

Sun Sun

Florian Kunz

Sängerensemble des Schweizer Opernstudios
der Hochschule der Künste Bern (HKB)

Graf

Durmann

Richard Boll

Gertrude Boll

Emmeline

Jacob Friburg

Paul

Matthias Bein Bariton

Niklaus Loosli Tenor

Frédéric Jost Bass

Nora Bertogg Sopran

Sarah Kollé Sopran

Patrik Reiter Tenorbariton

Hrvoje ForetićTenor

DAVOS FESTIVAL Kammerchor

Einstudierung

Andreas Felber

DAVOS FESTIVAL Opernensemble
Jiří Němeček | Magalie Martinez | Yuko Hara | Joachim Müller-Crépon |
Viktor Varga | Marita Kohler | José Andrés Fernández Camacho |
Riccardo Bovino | Carlota Cáceres | Eléna Beder

 

 

Kartenpreise: CHF 65.- inkl. Aperó und Programmheft (keine Reduktionen für Mitglieder, Gästekartenbesitzer und AHV-Bezüger, CHF 40.- für Lehrlinge, Studenten und Schüler)

 

Tickets bestellen

Programmübersicht