FREITAG | 18. AUGUST | 20.30 UHR | KIRCHE ST. JOHANN (K-NR. 24)

FUGENSPIEL II

In jeder guten Fuge steckt Volumina. Ein britisches Pasticcio aus Corpus-Christi-Vertonungen, Rätseln und Kochrezepten vereint Gebet und Alltag. Ein Schweizer lässt Bach aus den Fugen springen. Stravinsky bezeichnet die Grosse Fuge von Beethoven als «das vollendetste Wunder der Musik».
In every good fugue there is volumina. A British pasticcio from Corpus Christi scorings, puzzles and cooking recipes unite prayer and everyday life. A Swiss makes Bach jump out from the fugues. Stravinsky calls Beethoven’s Great Fugue “the most accomplished miracle of music”.

György Ligeti (1923 – 2006)
Volumina für Orgel (1962/63)

Francesco Saverio Pedrini


Johannes Ockeghem (1420 –  1497)
Kyrie aus der Missa Prolationum für Kammerchor

DAVOS FESTIVAL Kammerchor | Andreas Felber


Thomas Demenga (*1954)
Aus den Fugen für Violoncello Solo (1988)

Thomas Kaufmann


Johann Sebastian Bach (1685 –  1750)
Triosonate c-Moll aus «Ein musikalisches Opfer» BWV 1079

Anissa Baniahmad | Dimitri Pavlov | Ruiko Matsumoto | Francesco Saverio Pedrini


Pause


Wise Guys
Fünfstimmiger Kanon für 2 – 3 multiple Persönlichkeiten

DAVOS FESTIVAL Männerchor


Ludwig van Beethoven (1770 –  1827)
Allegro molto, 4. Satz aus dem Streichquartett op. 59 Nr. 3

Quartet Berlin-Tokyo


Peter Maxwell Davies (1934 – 2016)
Corpus Christi with cat and mouse op. 160 für Chor a cappella (1993)

DAVOS FESTIVAL Kammerchor | Andreas Felber


Ludwig van Beethoven (1770 –  1827)
Grosse Fuge B-Dur op. 133
in einer Bearbeitung für Streichorchester von Michael Gielen

Quartet Berlin-Tokio | Pierrot Quartett | DAVOS FESTIVAL Camerata
Einstudierung: Eberhard Feltz


CHF 50 | 45 | 15
BIS 16 JAHRE EINTRITT FREI
FREE ENTRANCE UP TO 16 YEARS

 

Dieses Konzert wird vom Schweizer Radio SRF 2 Kultur aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.
This concert will be recorded by Swiss radio station SRF 2 Kultur and broadcasted at a later date.

 

Tickets bestellen

Programmübersicht