SAMSTAG | 11. AUGUST | 20.30 UHR | HOTEL SCHWEIZERHOF (K-NR. 11)
DIE KAMMEROPER THE CHAMBER OPERA

AUS DEM LEBEN EINER MATRATZE BESTER MACHART

Ein horizontales Musiktheater in neun Episoden (Uraufführung)
A horizontal opera in nine episodes (world premiere)

Im Mittelpunkt von Leo Dicks Kammeroper steht jenes unentbehrliche Ding unseres Alltags, auf dem wir rund ein Drittel unseres Lebens verbringen: Auf Matratzen machen wir die wahrhaft elementaren und existentiellen Erfahrungen unseres Daseins – wir werden auf ihnen geboren, wir schlafen, lieben, ruhen, träumen, siechen, genesen, sterben auf ihnen.

Einem bestimmten Prachtexemplar von Matratze widmet der Schriftsteller Tim Krohn einen Erzählband, auf dem das Libretto der Kammeroper basiert. Die titelgebende «Matratze bester Machart» fungiert in der Geschichte als temporäre Asylstätte für lauter weltflüchtige Träumer/innen. Auf ihrem Lebensweg von 1935 bis 1992 gewährt sie immer wieder aufs Neue skurrilen Aussenseitergestalten einer bestimmten Dekade, die vor den Wirrnissen ihrer Zeit flüchten, einen kurzen Moment des Ankommens und der Ruhe.

In neun musikszenischen Episoden schildert die Oper jene tragikomischen Begegnungen, die sich auf Krohns «Matratze bester Machart» abspielen und die immer sowohl  Einzelschicksale als auch gesellschaftliche Verwerfungen einer Epoche widerspiegeln. Leo Dicks Vertonung verschränkt die intime und die historisch-allegorische Dimension von Krohns Geschichte ineinander: Kammermusikalisches Musizieren wird durchkreuzt, überlagert und abgelöst von elektroakustischen Zuspielungen, die klangliche objets trouvés aus der jeweils dargestellten Zeit kompositorisch verarbeiten. Die audiovisuelle Performance zielt darauf ab, einen Erlebnisparcours zu erschliessen, der vom Persönlichsten, Privaten über eine Epochenschau zu kollektiven Sehnsuchtsorten führt.

Leo Dick’s chamber opera takes as its protagonist that indispensable object upon which we
spend around a third of our lives: it is on a mattress that we have our truly elementary and existential experiences – we are born on a mattress, we sleep on it, make love on it, rest
on it, dream on it, ail on it, recover on it and die on it.

Author Tim Krohn has written a story about a particularly splendid example of such an
artefact, which forms the basis of the chamber opera’s libretto. In Krohn’s tale, the eponymous “top-quality mattress” functions as a temporary place of refuge for a cast of dreamers in flight from the world. In the course of its life (1935 – 1992), it repeatedly provides a motley crew of outsiders, decade for decade, with a brief moment of rest and relaxation as they flee from the chaos of their times.

In nine musico-theatrical episodes, the opera presents the tragicomic encounters drawn from Krohn’s novella and “musical-scenic episodes” which reflect at once both individual destinies and the social upheavals of an epoch. Leo Dick’s score imbricates the intimate
and historical dimensions of Krohn’s story: chamber-musical performance is baffled, overlaid and sundered from electro-acoustic feeds that weave into the composition sonic objets trouvés from the various periods represented. Tis audio-visual production aims to create an experiential obstacle course leading from the most personal and private, by way of a historical pageant, to sites of collective desire.


Besetzung Cast:
Franziska Baumann, Lisa Tatin Gesang vocals, performance
Noëlle-Anne Darbellay, Annekatrin Klein Instrumentalspiel instruments, performance
David Zürcher, Francesco Biamonte Gesang vocals, performance
Johannes Feuchter Instrumentalspiel instruments, performance
Leo Dick Komposition/Regie/Textfassung composition/direction/libretto
Tassilo Tesche Szenographie/Co-Regie set design/co-direction
Cyrill Lim Elektroakustik electro-acoustics

CHF 65 | 40
FREIKARTEN NICHT GÜLTIG | IN DAUERKARTE INKLUDIERT

FREE TICKETS ARE NOT VALID | INCLUDED IN SEASON TICKET


ZOOM
EINFÜHRUNG ZUr Oper IM LIVING ROOM, HOTEL SCHWEIZERHOF, 45 MIN. VOR BEGINN

INTRODUCTION IN LIVING ROOM, HOTEL SCHWEIZERHOF, 45 MIN. BEFORE Oper BEGINS

 

Tickets bestellen

Programmübersicht