e

Ivana Gavric

Ivana Gavric
Klavier

Die britische Pianistin Ivana Gavric hat sich mit ihren Interpretationen der Werke von Janacek Liszt, Schubert und Grieg grosse Bewunderung erspielt. Die Washington Post beschrieb ihr amerikanisches Debüt als ‘eindrücklich, einfühlsam… eine hinreissende Aufführung’. Im September hat sie Beethoven’s Klavierkonzert Nr. 5 vor der ausverkauften Royal Albert Hall mit dem Royal Philharmonic Orchestra aufgeführt. Ivana hat im KKL Luzern, im Berliner Konzerthaus, im Barbican, Royal Albert Hall, Royal Festival Hall, Gilmore Festival Rising Star Series, in weitereren europäischen Ländern sowie in Kanada, Japan und China konzertiert.

Mit ihrem Debütalbum In the mists schuf sie eine Sensation, und wurde für ihre ‘ausserordentliche Leistung’ zum BBC Music Magazine Newcomer of the Year 2011 ernannt. Ihr viertes Album „Chopin“, das dieses Jahr bei Edition Records erschien, wurde sogleich als CD der Woche von Classic FM gewählt, und Gramophone lobte ihre von „gutem Geschmack und solider technischer Vollendung“ geprägten „stilvollen und unübertriebenen“ Interpretationen.  Ivana ist neben dem Royal Philharmonic Orchestra auch mit dem Royal Stockholm Philharmonic, den Trondheim Soloists und dem Aurora Orchstra als Solistin aufgetreten. Sie hat mit Dirigenten wie Rafael Payare, Nicholas Collon, Christian Kluxen und Ben Gernon kollaboriert.

Als Prussia Cove und Britten Pears Young Artist Program alumna ist sie begeisterte Kammermusikerin und trat u.a. mit dem Geiger Maxim Vengerov in Live Music Now auf, einem Programm das von Yehudi Menuhin konzipiert wurde. Sie tritt regelmässig als Klavierpartnerin von Kollegen bei Festivals und Veranstaltungen in ganz Europa auf. Ausserhalb des Konzertsaals ist sie mit Chopin und Beethoven in der BBC Adaptation von The Line of Beauty, und mit Bach im Film „Breaking and Entering“ von Anthony Mingeall vertreten.

In einer Musikerfamilie in Sarajevo geboren und in England aufgewachsen studierte sie an der University of Cambridge und am Royal College of Music bei Niel Immelman, Peter Bithell und James Gibb. Ivana geniesst grosszügige Unterstützung vom Frankopan Fund (Sainsbury Family Charitable Trusts), dem MBF, der Solti Foundation, dem Nicholas Boas Trust, dem Richard Carne Trust und dem RVW Trust. Sie ist Botschafterin von Musicians Action International.

Demnächst erscheint ihre nächste CD mit Haydn concerti und einem eigens für sie von der britischen Komponistin Cheryl Frances-Hoad komponierten Klavierkonzert.

www.ivanagavric.com

Photo: Privat