e

Laura Schmid

Laura Schmid
Blöckflöte

„Laura Schmid gehört zu den aufstrebendsten Talenten im Feld der Alten Musik: Sie bespielt ihr Instrument in jeder Situation mit Leichtigkeit und Perfektion.“ Maurice Steger, Schweizer Blockflötist

Laura Schmid präsentiert eine neue Generation an Blockflötisten: mit viel Charme, einem hohen Grad an Virtuosität und grosser Spielfreude bringt sie vermeintlich verstaubte, alte Musik auf die Bühne und haucht ihr neues Leben ein. Sie unterstützt das Comeback der Blockflöte, wie eine vor kurzem veröffentlichte Dokumentation auf arte.tv beschreibt. Mit Schwerpunkt in der Barockzeit gestaltet sie sowohl Solorezitale, als auch Programme ihres Ensembles d’istinto und tritt regelmässig im In- und Ausland mit namhaften Orchestern und Kammermusikformationen auf.

Laura Schmid war bei zahlreichen Festivals zu hören u.a. beim Valletta International Baroque Festival, Robeco Summer Nights, Menuhin Festival Gstaad, Lucerne Festival, Greenwich Early Music Festival, Neuburger Barockkonzerte, Pollinger Tage Alter und Neuer Musik, Blockflötenfesttage Stockstadt und dem Resonanzen Festival Sils. Sie konzertiert mit Musikern wie Maurice Steger, Dorothee Oberlinger, Dmitry Sinkovsky und war mit Formationen Alter Musik, wie dem Zürcher Kammerorchester, dem Berner Barockorchester Les Passions de l’Ame, Münchener Kammerorchester, Cappella Gabetta, Concerto de’ Cavalieri und Helsinki Baroque Orchestra zu hören.

Geboren 1989 in Stuttgart, studierte Laura Schmid an der Hochschule der Künste Bern bei Carsten Eckert und Michael Form. Sie schloss sowohl ihren Bachelor und Pädagogikmaster, als auch den Master Specialized Music Performance mit Auszeichnung ab.

Laura Schmid gewann zahlreiche Preise, darunter den prestigeträchtigen Prix Credit Suisse Jeunes Solistes, den SRP/Moeck Recorder Competition, den Kiwanis Musikpreis und war von 2015-2017 Studien- und Förderpreisträgerin des Migros-Kulturprozent. Außerdem ist sie Solistin in der CD-Produktion von Bachs Cembalokonzerten mit dem Pianisten York Kronenberg und dem Zürcher Kammerorchester.

Wichtige musikalische Impulse erhielt sie in Meisterkursen bei Kristian Bezuidenhout, Erik Bosgraaf, Reinhard Goebel, Dorothee Oberlinger, Maurice Steger, Mauro Valli u.a.

www.lauraschmid.ch

Photo: Theresa Pewal