e

Ruiko Matsumoto

Ruiko Matsumoto
Violoncello | Quartet Berlin-Tokyo

Ruiko Matsumoto wurde 1986 in Sapporo, Japan geboren. Im Alter von zehn Jahren erhielt sie ihren ersten Violoncellounterricht bei Prof. Hakuro Mori und Yoshiro Uehara. Von 2001-2006 studierte sie Violoncello bei Prof. Hakuro Mori an der Toho High School of Music und an der Toho Gakuen School of Music in Tokyo.

Seit 2006 absolvierte sie zunächst bei Prof. David Geringas und seit 2009 bei Prof. Claudio Bohorquez an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin ihr Violoncellostudium, sowie Kammermusikstudien bei Prof. Eberhard Feltz und dem Artemis Quartett. Sowohl ihr Diplom sowie ihr Masterstudium schloss sie mit Auszeichnung ab. Sie erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, dazu zählen u.a. der 1. Preis des Sapporo Jugend-Cellowettbewerbs, der 1. Preis des Klassik-Musikwettbewerbs Japan, der 3. Preis beim JILA Musikwettbewerb und der 3. Preis des VIVA-Hall-Cello-Wettbewerbs. Sie wird von dem Agency for Cultural Affairs Government of Japan gefördert.

Photo: Privat