e

Tiago de Oliveira

Performances:

Tiago de Oliveira
DAVOS FESTIVAL Kammerchor | Tenor

Tiago Pinheiro de Oliveira wurde 1981 in Porto (POR) geboren, wo er seinen ersten Musikunterricht in den Fächern Gesang, Trompete und Komposition erhielt. Gleichzeitig dirigierte er verschiedene Chöre, wie den Chor Hoquetus und den Chor der Psychologie-Fakultät der Universität Porto. Im Jahr 2007 erhielt er sein Diplom in Musiktheorie und musikalische Bildung an der Aveiro Universität. Von 2007 bis 2010 studierte er an der Karlsruher Musikhochschule Chordirigieren bei Prof. Martin Schmidt und Orchesterleitung bei Prof. Andreas Weiss.

Im Rahmen seines Studiums hat er die Baden-Badener Philharmonie und das Kurpfälzische Kammerorchester Mannheim dirigiert.

Er absolvierte diverse Meisterkursen, u.a. bei Owen Rees, Peter Philips, Martin Schmidt, Vasco Negreiros, Morten Schuldt-Jensen Wolfgang Schäfer und Tobias Hiller.

Als Chorsänger sammelte er Erfahrungen in verschiedenen Chören, wie dem Vokalensemble Rastatt, Stuttgarter Kammerchor, Gaechinger Kantorei, Zürcher Singakademie, Basler Madrigalisten, die Capilla Real de Catalunya unter der Leitung von Jordi Savall, Balthasar Neumann Chor wie auch Dunedin Consort unter John Butt und Corund Ensemble.

Im Juni 2013 schloss er den Master im Fach Gesang bei Rosa Dominguez an der Schola Cantorum Basiliensis ab.

Mit dem Vocalensemble Rastatt hat er in Zusammenarbeit mit dem Carus Verlag Stuttgart Israel in Egypt von Georg Friedrich Händel aufgenommen, wie auch Brahms Volkslieder und Quartette.

Als Solist wirkte er europaweit u.a. unter der Leitung von Andrea Marcon, Thomas Hengelbrock und Jean Tubéry (La Fenice). Vergangene Engagements führten ihn an das Concertgebouw in Amsterdam und das Prinzregententheater im Rahmen der Münchner Opernfestspiele. Mit dem Ensemble La Fenice unter der Leitung von Jean Tubéry wirkte er in einer neuen Aufnahme Marienvesper von Claudio Monteverdi.

Facebook: Tiago de Oliveira

Contact: